Gerüchte zu meiner Person

An dieser Stelle möchte ich mich zu einigen Gerüchten äußern, die unlängst um meine Person kursieren. Da ich mir selbst nicht über den Weg zu trauen vermag, habe ich jedes einzelne Gerücht aufs Gründlichste überprüft, so dass ich im Folgenden nichts Geringeres als die Wahrheit verlautbaren werde.

Dinge die wahr sind:

  • An manchen Tagen fühle ich mich wie Porzellan in einem Elefantenladen.
  • Zu meinen größten Misserfolgen zählt die Erfindung des giftfreien Giftes.
  • Ich bin der bis dato anonyme Verfasser des Bestsellers „Astrogymnastik, oder warum der Scheich bei mir zu Hause Rasen mähen musste“.
  • Einer meiner größten Träume ist es, die erste bemannte Tapete ins All zu schießen.

Dinge die sich als unwahr herausstellten:

  • Ich bin der Besitzer von gigantischen Fleischbergwerken und Rinderminen. Orte an denen wohlschmeckende Untertageschnitzel gezüchtet werden.
  • Jeden Morgen wache ich in einem fremden Paralleluniversum auf.
  • Ich wurde ohne Schwerkraft geboren, aber in der Pubertät hat sich das gelegt.
  • Ich bin mittlerweile so persönlichkeitsgespalten, dass ich manchmal mit mir über mich spreche, als wäre ich gar nicht dabei.