Von galaktischem Recycling und Zuckerwattepreissenkungen …

Liebes Tagebuch …

Habe den Job als Vermögensberater leider nicht bekommen. Vermutlich war ich im Bewerbungsgespräch wieder einmal zu ehrlich. An sich waren die Herren von der Personalabteilung sehr beeindruckt von mir bis zu dem Punkt an dem ich gefragt wurde, wie ich meine Schwächen einschätze. Ich beschloss nicht zu lügen und sagte ihnen, dass ich kein Mensch sondern ein Sonnensystem sei, aber es bräuchte niemand Angst davor zu haben, dass es auf einmal zu einer Supernova kommt und ich dadurch die gesamte Büroeinrichtung demoliere. Allerdings leide ich hin und wieder an intergalaktischen Stimmungsschwankungen, weil sich zwei meiner Planeten im Krieg miteinander befinden.

Der Grund hierfür ist, dass die Nipsulaner im Gegensatz zu Schnipo IV keinerlei Bodenschätze vorzuweisen haben. Somit sind sie auf deren reichhaltige Zuckerwattevorkommen angewiesen, was sich die Schniponesen gut bezahlen lassen.

Um eine Zuckerwattepreissenkung zu erzwingen, haben die Nipsulaner, die sich auf galaktisches Recycling spezialisiert haben, alle Allglascontainer in der Nähe von Schnipo IV abgebaut, so dass die Schniponesen nun einen Weg von 26,4 Lichtjahren auf sich nehmen müssen, um ihr Leergut wegzubringen. Das hat die Schniponesen besonders hart getroffen, da sie per se extrem viel Altglas haben, denn sie sind der galaxisweit größte Verbraucher von „Imperator Gor‘s Schmatzifeini-Frühstücksschleim®“. Die wütende Antwort der Schniponesen auf den Altglascontainerabbau kam in Form eines galaxisweiten Exportstopps ihrer Zuckerwatte, weshalb sich nun auch noch das interstellare Kartellamt eingeschaltet hat.

Den Herren beim Vorstellungsgespräch versicherte ich, dass dieser kindische Planetenkrieg in keinster Weise meine Arbeit beeinträchtigen werde. Kurze Zeit später stand ich wieder draussen mit der Erklärung, dass mein Profil nicht so richtig auf die Stellenanforderungen passe, dass ich aber in ihre Bewerberkartei wandere und man vielleicht an anderer Stelle auf mich zurückkommen werde. Das hat man nun von seiner Ehrlichkeit. Werde das nächste Mal einfach lügen.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s